Versicherer werden zu Alexa-Fans

Digital Government

Versicherer in USA und Großbritannien schwören auf Alexa, den digitalen Assistenten von Amazon. Die Länder-Shops sind mittlerweile gut gefüllt mit Skills aus der Versicherungsbranche. Selbst Ableger deutscher Anbieter wie der Rechtschutzversicherer DAS sind vertreten, zeigt ein Fundstück auf der britischen Seite Insuranceage. Abwarten, wann in Deutschland der Durchbruch kommt. Ein paar Vorreiter gibt es schon.

Sprache ist die neue Maus, und Skills sind die neuen Apps und FAQs. Die Verbreitung digitaler Assistenten, die auf Sprache reagieren, nimmt zu – in Deutschland dürften mittlerweile mehr als 20 Millionen Menschen Erfahrung mit Siri, Cortana und Alexa gesammelt haben. In den USA soll in jedem zehnten Haushalt ein Amazon Echo stehen.

Kein Wunder, dass Unternehmen wie Versicherer das Potenzial erkannt haben, mit ihren Kunden in Kontakt zu bleiben, indem sie schnelle Beratung anbieten. Das Beispiel DAS in Großbritannien zeigt, dass Versicherungen dabei zwei Strategien verfolgen:

Alltagsratgeber: Verbraucher erhalten einen Kanal, über den Sie schnell Antworten zu alltäglichen Themen erhalten – in dem konkreten Fall zu rechtlichen Fragen wie Streit mit dem Nachbarn sowie Stress mit dem Arbeitgeber. Darüber hinaus können sich Interessierte Tarife und Bedingungen erklären, Angebote errechnen und einen Berater aus Fleisch und Blut vermitteln lassen.

Vertriebsunterstützung: Vermittler und Makler erhalten Hilfe, digitale Sprachassistenten individuell anzupassen – beispielsweise durch White-Label-Versionen. Zudem können Versicherer von Alexa und Co. zum Erklären neuer Risiken und den passenden Versicherungen einsetzen – bei Kunden und bei Vermittlern.
Versicherer DAS nutzt Alexa
Quelle: Amazon UK

Next step: Alexa-Schadenmeldung

Versicherer versprechen sich viel von den Sprachassistenten – auch hierzulande. Sieben Prozent haben Chatbots oder Robo Advisior bereits im Einsatz – aktuell vor allem textbasierte Assistenten. Jeder fünfte Entscheider berichtet von Planungen, Chatbots als Beratungskanäle auszubauen, ergibt unser Branchenkompass Insurance. Vorreiter mit eigenen Alexa Skills sind Allianz, Axa, die Deutsche Familienversicherung und das Portal Knip.

Spannend zu beobachten wird es sein, inwieweit digitale Assistenten künftig nicht nur Fragen beantworten, sondern auch die Schadenmeldung aufnehmen und digital zur Verarbeitung weiterleiten. Der Skill der Allianz und sowie ein Hackathon zeigen, dass sich in diese Richtung etwas bewegt. Wie die Schadenmeldung mit Anbindung verschiedener Systeme funktionieren kann, zeigt zudem eine Live-Demo, die wir 2017 durchgeführt haben.

Foto: Getty Images / Geber86


Andreas Penzel

Andreas Penzel ist Mitglied der Geschäftsleitung der ISS Software GmbH und verantwortet das Innovationsmanagement. In der Sopra Steria Gruppe national wie international ist er zentraler Ansprechpartner für die Digitalisierung in der Versicherungsbranche.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.